BIOFA Steinöl

Mineralische Fussböden von THYMOS: Pur und natürlich

Böden sind Zeitzeugen. Noch bis in die 90er-Jahre stand man auf Hölzer und Textilien, Fugen und Muster. Dann entdeckte man die befreiende Schönheit von grossen und schnörkellosen Flächen, von Unterlagsböden auf Basis von Zement oder Anhydrit. Sie hielten als Fussböden Einzug in öffentliche Gebäude, Büros und Lofts und schliesslich in Wohnungen.

Anfänglich wurden mineralische Böden oft noch mit Produkten auf Kunststoffbasis behandelt. Doch Einfaches ist pur und Pures ist einfach. Architekten, Planer und Bauherren haben die Wirkung des Unverfälschten wiederentdeckt – und die Wirkung der BIOFA Steinöle von THYMOS.

Christen Spiez 006.jpg

In einem Wohnhaus in Spiez wurde das Steinöl anthrazit verwendet.

Die von BIOFA und THYMOS gemeinsam entwickelten hochwertigen Steinöle sind aus der zeitgenössischen Architektur nicht mehr wegzudenken. Sie pflegen die Optik und Haptik unzähliger mineralischer Böden, so dass ihre Texturen für Hände und Füsse spürbar bleiben. Sie betonen die Schönheit und Ursprünglichkeit mineralischer Böden und schützen sie auch in stärker beanspruchten Bereichen.
 
Ein BIOFA Steinöl lässt sich transparent bis halbdeckend verarbeiten. Zum Programm gehört eine Variante auf wässeriger Basis, ein breites Spektrum an Farbtönen nach den gängigen Farbvorlagen – und die Möglichkeit, für Kunden individuell den perfekten Spezialfarbton abzumischen. Damit der kraftvolle Charakter jedes Steinbodens unverfälscht zum Ausdruck kommt und lebenslang Freude macht.

Wir beraten Sie gerne

Hanspeter Niggli
Verkauf, technischer Berater
Inhaber und Geschäftsführer
hpniggli@thymos.ch